1. Frauen erkämpfen sich ein 1:0 in Rheinhausen

05.10.2016

Am letzten Sonntag spielte die 1. Frauenmannschaft in Rheinhausen und gewann das Spiel mit 1:0. Am Sonntagmorgen kamen noch unverhofft zwei kurzfristige absagen und dann wusste man, dass man das Spiel nur über den Kampf gewinnen kann. Auf ungewohntem Geläuf, ein großer Rasenplatz, tat man sich schwer um überhaupt ins Spiel zu kommen. Es entwickelte sich ein Kampfspiel mit guten Einschussmöglichkeiten für Rheinhausen, als auch für die Schaagerinnen.

Mit einem 0:0 ging es dann auch verdient in die Halbzeit. Das Trainerteam motivierte nochmals die Mannschaft, und forderte das Heft in die Hand zu nehmen und den Ball und Gegner laufen zu lassen. Es ging so weiter wie die erste Halbzeit aufhörte. Ein Kampfspiel auf Augenhöhe. Wieder wurden auf beiden Seiten die Chancen vergeben, da beide Torhüterinnen einen Sahnetag hatten und die Chancen vereitelten.

Schaag erhöhte den Druck, ehe ein Fehler im Mittelfeld der Rheinhausener von Sarah Gutsche eiskalt genutzt wurde. In der 73. Minute nahm Sarah Gutsche (Bild) sich ein Herz und schoss aus ca. 25 Metern aufs gegnerische Tor. Der Ball flog im hohen Bogen aufs Tor. Die zurücklaufende Torhüterin kam nicht mehr mit ihren Fingerspitzen dran, sodass der Ball mittig in die Maschen fiel.

Das erlösende 1:0 für Schaag.

Die letzten 15. Minuten beschränkte man sich darauf hinten dicht zu machen und auf den ein oder anderen Konter zu lauern. Doch die Konter die gespielt wurden waren nicht zwingend und man spielte irgedwie auf Zeit. Nach 92 Minuten dann die Erlösung. Die Schiedsrichterin pfiff das Spiel ab und die Freude war bei den Frauen groß.

" Man wusste schon vorher, dass dies ein Kampfspiel wird und das es schwer wird hier die 3 Punkte zu holen. Aber die Mannschaft hat das sehr gut gemacht. Wenn man kämpft kann man auch so ein Drecksspiel gewinnen. Rheinhausen hatte sehr gute Einschussmöglichkeiten aber da hatte die Mannschaft was gegen gehabt. Leider hat bei uns das spielerische drunter gelitten. Aber, Respekt an die Mannschaft für diese Einstellung."

Am kommenden Sonntag geht es an der Kindter Strasse um die nächsten 3 Punkte. Um 11 Uhr geht es gegen den Landesligaabsteiger Niersia Neersen. Hier will man den ersten Heimssieg einfahren und sich im oderen Drittel der Tabelle zu festigen.

Gruß Tom Spettmann