4.Auflage des Nachtelfmeterschießens

27.08.2017

Die Verantwortlichen der 4.Auflage des Nachtelfmeterschießens waren happy. Bescherte doch der Wettergott die besten Voraussetzungen für ein gelungenes Fest. Über 400 Kicker und Zuschauer säumten die Anlage an der Kindter Straße bei optimalen Wetterbedingungen. Leider, so konstatierte Organisatonsleiter Marco Tüffers, fehlten in der Startliste Mannschaften der Schützen und der Schaager Karnevalsgesellschaft, ebenso, wie reine Damenmannschaften. Dennoch gingen 28 Teams an den Start. Ein abermaliges Rekordergebnis. 

In 42 Vorrundenduellen wurden die Viertelfinalisten ermittelt. Dabei gaben sich u.a. der "FC Füße Gottes 05", "1.FC halbe Lunge Börholz", "Grande Amici", "Toms Ouzogang", "10 linke Füße" oder auch "Fraktion Bierkönig" die Ehre. Den Originalitätspreis erhielten die "Trumpeltiere", die den ganzen Abend das Konterfei des amerikanischen Selbstdarstellers auf dem Hinterkopf trugen.

Die Schiedsrichter Marcel Rameckers, Thorsten Tack und Ivan Steininger hatten überhaupt keine Mühe mit dem Geschehen und meldeten der Turnierleitung keine besonderen Vorkommnisse. Die Gruppenersten und der beste Zweite stellten die Viertelfinalpaarungen. Dabei gab es eine Überraschung. Die 1.Damenmannschaft des Veranstalters spielte sich als (fast) reines Frauenteam souverän in die Runde der letzten 8 Teams. Das Team wurde komplettiert von Trainer und Keeper David Bielstein als einzigem männlichen Mitglied. Der hielt im Laufe des Abends sagenhafte 16 Elfmeter. Eine Quote von über 50%!!! Die Mannschaft sollte es bis ins Finale schaffen.

In den Halbfinals setzen sich die Damen gegen "Jungblut Born 2" und die "Alte A-Jugend von 1983" gegen "1.FC halbe Lunge Börholz" knapp durch. Das Finale war eine rein Schaager Auseinandersetzung, an der deren Ende die alten A-Jugendlichen die Nase vorn hatten. Das Siegerteam der heute sämtlich 50jährigen, bestand aus Torwart Andy Winkels, Günther Winkels, Frank Reitz, Juppi Beeren und Ralf Inderdohnen. Der zweimalige Sieger "Turbine Ostblokk" scheiterte bereits in der Vorrunde. Mit dem dritten Stern auf dem Trikot müssen die Jungs aus der 1.Mannschaft mindestens bis zum nächsten Jahr warten.

Ein besonderes Highlight war auch in diesem Jahr der "Golden-Kick". Das Autozentrum P&A Prekel aus Mönchengladbach hatte einen Fiat 500X zur Verfügung gestellt. Mit einem Schuß aus 35m Entfernung in das geöffnete Seitenfenster hätte das Auto seinen Besitzer gewechselt. Leider traf keiner der 5 Schützen... nicht einmal das Auto!!!

Eine wiedermal gelungene Veranstaltung, die im nächsten Jahr sicher in der 5.Auflage ihre Fortsetzung findet.