Ab 2015 Beachvolleyball bei SuS Schaag

29.12.2014

Das Sportangebot auf dem Vereinsgelände des SuS Schaag wird sich im kommenden Jahr um einen beliebten Trendsport erweitern. Der Vereinsvorstand hat sich in seiner letzten Sitzung für den Bau eines Beachvolleyplatzes auf der Sportanlage des SuS Schaag entschieden. Der Baubeginn ist im März 2015, nach den Karnevalssitzungen der SKG auf dem Vereinsgelände. Das Beachvolleyballfeld wird im hinteren Bereich der kleinen Rasenfläche am Vereinsheim errichtet. Die Spielfeldgröße beträgt 16 x 8 Meter, zuzüglich einer ausreichenden Umrandung.

Neben Beachvolleyball wird die Anlage auch für Trainingseinheiten der Fußballabteilung genutzt, so zum Beispiel für das Torwarttraining. Die Netzanlage wird mobil errichtet, so dass bei Bedarf das Beachvolleyballfeld auch ohne Netz genutzt werden kann, bzw. auch ganzflächig abgedeckt werden kann.

Wissenswertes über Beach-Volleyball - die beliebteste Trendsportart

  • Laut einer Umfrage von Sport + Markt AG vom November des vergangenen Jahres ist Beachvolleyball unter 14-19-Jährigen die beliebteste/interessanteste Trendsportart.
  • Ursprünglich kommt Beachvolleyball aus Kalifornien und ist seit 1996 olympische Disziplin.
  • Beim Beachvolleyball spielen zwei Teams mit jeweils zwei Spielern gegeneinander. Jede Feldhälfte misst 8 x 8 Meter. Das Netz ist bei Männern 2,43 Meter, bei Frauen 2,24 Meter hoch.
  • Ein Spiel läuft über zwei Gewinnsätze bis 21 oder bis 15 Punkte.
  • Beachvolleyball ist ein schnelles, explosives Spiel und kostet viel Kraft. Aufgrund der komplexen Bewegungsabläufe und ruckartigen Aktionen trainieren Sie viele Muskelpartien Ihres Körpers.