Chance auf besseres Ergebnis leider verpasst

14.03.2015

Komplett frisch ausgestattet startete unsere F-Jugend gegen die Gäste vom SG Krüchten. Vor Beginn der Partie stand ein Trikottausch der anderen Art an. Die bisher genutzten Trikots wurden gegen einen frischen Satz getauscht - auch damit wird deutlich, dass unsere F-Jugend tatsächlich "wächst".
Allerdings wurde diese Frische zunächst auf dem Feld nicht so recht deutlich. Krüchten erwischte den klar besseren Start und bereits mit der ersten Angriffswelle hätte es schon 0:1 stehen können. Da leider der SuS Schaag auf die Einführung der Torlinientechnik verzichtet, war nicht klar, ob der Ball hinter der Linie gelandet war. Die sehr fairen Gäste einigten sich dann auf Torabstoß. Trotz zwei sehenswerter Alleingänge von Malte Heymans, die leider nicht zum Tor führten, hatte Krüchten weiter mehr vom Spiel und hatte eine Reihe hochkarätiger Chancen. Erst langsam gelang es dem Team von Marco Janissen und Atef Kurdi sich aus der Umklammerung zu lösen. Louis Mc Morrow, Luis Höfer aber auch Fynn Steuten und Malte Heymans zogen ein ordentliches Angriffsspiel auf. Luisa-Marie Wagner verstärkte ab Mitte der Halbzeit die Abwehr und auch Piet Janissen zeigte seine Stärken im Aufbauspiel. Dazu zeigte unser Keeper Jamal Kurdi ein gutes Stellungsspiel. In dieser Phase kam dann Fynn Steuten nach gutem Zuspiel im Strafraum frei zum Schuss und überwand den Gästekeeper, von dem noch die Rede sein wird, durch einen hoch angesetzten Schuss zum etwas glücklichen 1:0. Danach blieb das Spiel ausgeglichen mit leichten Vorteilen für Schaag. Aber ein paar Minuten vor der Pause gelang dann dem SC durch einen strammen Schuss von der Strafraumgrenze der alles in allem nicht unverdiente Ausgleich. Leider verloren die Schaager dann wieder etwas den Faden und die Gäste hatten eine erneute Drangphase. Trotzdem schien sich der Gastgeber in die Pause retten zu können, als es eine letzte Ecke für die Gäste gab. Hier gelang es der ganzen Mannschaft nicht, den Ball aus der Gefahrenzone zu bringen und in der Konfusion vor dem Tor erzielte Krüchten mit der letzten Aktion das 1:2.

Anders als in der Vorwoche kam die Schaager F-Jugend dann aber stark aus der Pause und hatte durch Fynn drei richtig gut herausgespielte Chancen, bei denen Malte und Piet die gute Vorarbeit leisteten. Eine Direktabnahme lenkte der nun hervorragende Gästekeeper an die Latte und zur Ecke. Bei den anderen beiden richtig guten Schüssen hechtete er in die Ecke und konnte parieren. Zu diesem Zeitpunkt hätte der SuS Schaag mit dem starken Mittelfeld mit Yannick Thelen und Niclas Stiels sowie Benjamin und Mike Neumann und Sean und Luke Freialdenhoven, die sich auf den Positionen abwechselten, den Ausgleich verdient gehabt. Wie aus dem Nichts viel dann nach einer Gästeecke das überraschende 1:3. Ein Angriffsspieler hatte bei dem flach hereingespielten Eckstoß den Fuß hingehalten und den Ball in die Torecke gelenkt. Zwar hielten die Schaager weiter dagegen und die Abwehr stemmte sich den Angriffen der Krüchtener entgegen, aber eigene Chancen konnte man kaum noch herausspielen - und wenn, war wieder der SC-Torwart zur Stelle. Es war dann wieder Luisa-Marie, die sich im eigenen Strafraum dem Angriffsspieler entgegenwarf und nach Abwehr des Balles schmerzhaft unter dem Knie getroffen wurde und verletzt liegenblieb. Trotzdem lief das Spiel weiter und der Ball kam zu einem weiteren frei vor dem Tor stehenden Angreifer, der das 1:4 erzielte. Jetzt war die Vorentscheidung gefallen. Zwar zeigten auch die eingewechselten Spieler eine ansprechende Leistung. Leider kam es dann noch zum 1:5 durch einen Schuss aufs Tor, von dem unser ansonsten gut stehender Torwart überrascht wurde.

So stand es am Ende vielleicht etwas zu hoch 1:5 für die spielerisch sicher etwas stärkeren Gäste. Nach der Pause stand man kurz vor dem Ausgleich, aber insgesamt fehlte es etwas an Konstanz. Dennoch gaben sich die Kinder zu keinem Zeitpunkt auf und alle eingesetzten Spieler gaben ihr Bestes. Und so bleibt für das Auswärtsspiel nächste Woche in Amern: Neues Spiel,