D-Junioren benden das U13 – Qualifikationsturnier zum Santander Cup 2016, dank durchhaltevermögen, mit dem fünften Platz

09.10.2015

Ohne lange zu überlegen folgten wir der Einladung zum U13 – Qualifikationsturnier zum Santander Cup 2016 welches am 04.10.2015 auf der Christian-Rötzel-Kampfbahn ausgetragen wurde. Trotz aller Bemühungen war es leider nicht möglich das Pflichtspiel am Vortag zu verlegen. Somit stand fest, dass es ein Fussball-Wochenende werden wird, es gibt sicherlich schlimmeres :) :) :). Durch die Teilnahme am Turnier bot sich die Gelegenheit, ein Turniersieg vorausgesetzt, am Santander Cup 2016 bei Borussia Mönchengladbach teilzunehmen. Dort würden andere Traumgegner auf uns warten. So z.B. FC Barcelona, AC Mailand oder vielleicht FC Liverpool. Träume sind ja zum Glück noch erlaubt... Zurück auf dem Boden der Tatsachen war von vorne herein klar, dass man gegen die Teams von SC Union Nettetal, SuS Dinslaken und SC Kappellen-Erft erstmal bestehen müsste. Dies war eine große Herausforderung welcher man sich stellte.

Um diese Herausforderung anzunehmen, traf sich die D-Jugend am Sonntagmorgen um 8.30h am Sportplatz und machte sich mit dem Fahrrad auf den Weg nach Breyell. Die Betreuung an diesem Tag übernahmen Norbert Penders und Dirk McMorrow. Da das Turnier mit 10+1 Spielern ausgetragen wurde, brauchten man sich um eventuelle Auswechslungen keinen Gedanken machen, da wir lediglich mit 11 Spielern anradelten. Zwischen den Pfosten bestritt, unser Sommerneuzugang, Christian Bruchhage sein erstes Spiel für Schaag. In der Abwehr kamen Florian Wagner, Jan-Luca Penders, Husen Kurdi und Erkan Kanat zum Einsatz. Das Mittelfeld wurde mit Michel Hoppe, Julian Falck, Lennart McMorrow und Nils Hoppe besetzt. Hasan Kurdi und Tim Strötges standen im Sturm. Gerne würden wir an dieser Stelle was zu den Spielereignissen berichten. Leider war kurz nach Anpfiff der ersten Partie, gg. SC Union Nettetal, klar, dass man krasser Aussenseiter ist. Also hieß die Devise: Schadensbegrenzung. Fast das gesamte Spiel fand in der eigenen Hälfte statt. Und am Ende musste man sich mit 8:0 geschlagen geben. Dank Christian im Tor und der guten Defensivleistungen fiel das Ergebnis nicht noch höher aus. Zudem mussten wir ab der zehnten Spielminute, und auch bei den folgenden Spielen, auf Julian verzichten. Er fiel verletzt aus. Beim zweiten Spiel gegen SC Kappellen-Erft fand man zwischenzeitlich auf mal den Weg zum gegnerischen Strafraum. Eine klare Torchance war aber noch nicht drin. Jedoch hatte man es geschafft in dieser Partie die Gegentrefferquote auf sechs Tore zu reduzieren. In der letzten Partie kam man in den Genuss die Mittellinie des Öfteren zu überqueren. Doch leider blieb ein Ehrentreffer verwehrt. Am Ende verbesserte man sich wiederum in der Anzahl der Gegentreffer. Diesmal waren es „nur“ fünf. Den zwischenzeitlichen Frust hat man schnell vergessen und die Mannschaft blieb fast geschlossen bis zum Turnierende. Bei welchem der Gastgeber als Turniersieger feststand. Auf Grund der Tatsache das drei Teams das Turnier bereits frühzeitig verlassen haben, beendeten wir das Turnier mit dem fünften Platz. Trotz der klaren Niederlagen war es ein gelungener Tag und eine gute Erfahrung für die Mannschaft.

Zu guter Letzt konnte man dem ganzen auch noch etwas Positives abgewinnen. Kein Spiel verlor man zweistellig, was manch einer vorher befürchtete und unsere Stürmer Tim und Hasan sind nun richtig trainiert um den Anstoß auszuführen :-) !!! Danke nochmal an alle Spieler, welche wirklich tapfer gekämpft und bis zum Ende durchgehalten haben.