Drei Punkte; leider ohne jede Auswirkung auf die Tabellensituation

03.05.2016

Das letzte Staffelspiel der Saison 2015/2016 fand bereits am 23.04.2016, auf heimischem Platz, gegen SC Rhenania Hinsbeck statt. Diese Partie war ohne Wertung. Somit war von vornherein klar, dass das Ergebnis keinerlei Einfluss auf die Tabellenplatzierung haben würde. Dies nahm Wolfgang Falck dann auch zum Anlass unsere Ersatzspieler von Anfang an auflaufen zu lassen. So ergab sich folgende Aufstellung:

Lasse Schwich (TH); Erkan Kanat (RV) – Jan-Luca Penders (IV) – Husen Kurdi (LV); Nils Hoppe (RM) - Julian Falck (OM) - Michel Hoppe (LM); Hasan Kurdi (ST);
Florian Wagner - Lennart McMorrow - Tim Strötges (EB)

Anders als im Hinspiel taten sich die Gastgeber recht schwer ihr Spiel zu finden.
Einige Zeit verstrich bevor man den Gästekeeper das erste Mal wirklich testete. Dann folgten endlich die Tore, fast im Minutentakt. Den Anfang machte Michel mit einem Doppelpack. Das erste Tor nach Vorbereitung von Nils und Nummer zwei nach Vorlage von Tim. Nils wollte dem nicht nachstehen und erhöhte mit seinem Doppelschlag auf 4:0. Diese Treffer waren der Verdienst des besseren Zusammenspiels im Mittelfeld. Das sehenswerteste Tor, Schuß in den Winkel, erzielte Lennart. Mit dem Vorsprung von 5:0 ging man in die Pause.

Im zweiten Durchgang gönnte der Trainer mit seinen Assistenten, Norbert Penders und Dirk McMorrow, den Spielern Michel und Nils mal eine kreative Pause. Auch in deren Abwesenheit zeigten die Jungs ein gutes Spiel. Tim baute die Führung, nach Hasans Vorlage, weiter aus. Nils erzielte dann, nach seiner Einwechslung, sein drittes Tor. Bei dem Spielstand suchten nun auch die Abwehrspieler den Weg vors Tor. Der Mut machte sich bezahlt. Jan-Luca erzielte das 8:0. Mit einem satten Weitschuss markierte auch Michel sein drittes Tor. Und Nils setzte mit dem 10:0 den Schlußpunkt.

Florian Kopfballtor indes wurde nicht gewertet, da Lennart in der Vorbereitung seine Hand zur Hilfe nahm. Vom Ergebnis her konnte man zufrieden sein. Einziger Kritikpunkt, mit etwas mehr Konzentration und Einsatzwillen hätte die Partie noch früher und deutlicher für sich entschieden werden können. Daran gilt es nun im Training zu arbeiten. Bei dem ein oder anderen Testspiel wird sich dann schon zeigen was man davon auch umsetzten kann. Wir werden berichten.