Großes Pech für die Jungs

31.10.2016

Super Leistung und Leidenschaft
 
Großes Pech hatte heute unsere zweite Mannschaft. Im Heimspiel unterlagen unsere Jungs aufgrund einer Fehlendscheidung des ansonsten sehr gut pfeifenden Schiedsrichters gegen den Tabellenfünften aus Strümp mit 3-4. 
Etwas besser aus den Startlöchern kamen die Gäste, die mit ihrer ersten Torchance auch mit 0-1 in Führung gingen. Doch unsere Jungs reagierten sofort. Bereits 4 min später erzielte Christian Haars das 1-1. Dann wieder 4 min später. Die zweite Chance für Strümp und es hieß 1-2 aus Schaager Sicht. Doch unsere Jungs blieben dran. Unsere Jungs bestimmten nun den Rest der ersten Halbzeit. Pfosten, Latte und eine Rettung auf der Torlinie sorgten dafür, dass es mit der 1-2 Führung für Strümp in die Pause ging. Auch nach der Pause waren unsere Jungs das Spielbestimmende Team. Doch durch
einen Konter in der 64 min hieß es plötzlich 1-3. Doch auch dies warf unsere Jungs nicht um. Im Gegenteil, bereits im Gegenzug markierte wieder Christian Haars das 2-3. Und Schaag drückte die Gäste nun in die Defensive. Dann die 80 min und wieder war es Christian Haars, der mit seinem 3 Tor das 3-3 erzielte. Schaag blieb weiter am Drücker. Leider wurden 2-3 richtig gute Chancen nicht genutzt. Dann die 89 min. Flanke für Strümp – Kopfball Strümp – Niklas Lennartz hält den Ball auf der Torlinie, doch plötzlich der Pfiff des Schiedsrichters. Der auf Tor entscheidet !!!!
Eine absolut falsche Entscheidung, die das Spiel nun entschied. Und auch noch eine rote Karte für den Schaager Torwart mit sich zog. Bis auf einen Lattentreffer von Björn Minkner ging dann leider nichts mehr. Somit endete das Spiel dann unverdient 3-4 für Strümp.
Ein riesen Kompliment an meine Jungs, Sie haben heute sehr gut gespielt und unverdient verloren. Und das aufgrund einer Fehlendscheidung des ansonsten sehr, sehr gut leitenden
Schiedsrichters. Das ist bitter !!!! Aber das werden meine Jungs auch weg stecken. Jetzt müssen wir gucken das wir uns bis zur Winterpause noch einige Punkte erarbeiten
um endlich den Abstand nach unten zu vergrößern.
 
Also Kopf hoch Jungs und weiter so !!!!!!!
Euer Trainer Emil