Hinrunde endet mit einer Niederlage

15.12.2014

Das letzte Spiel der Hinrunde bestritt die F-Jugend am Samstag, 13.12.2014, unter Leitung von Atef Kurdi. Da der Trainer Marco Janissen Krankheitsbedingt ausfiel. Atef konnte nicht auf den kompletten Kader zurückgreifen. Ferner fehlten der Mannschaft, aufgrund von Krankheit und anderen Terminen, Malte, Benjamin, Mike, Furkan, Nico und Nicolai. An dieser Stelle wünschen wir allen erkrankten eine gute Besserung.

Die Gastgeber begannen sehr schwungvoll und brachten die Gäste sofort stark in Bedrängnis. Somit war ein Gegentreffer nur eine Frage der Zeit. Nach 10 Spielminuten lag man dann auch schon mit 2:0 zurück. Langsam aber sicher kam SuS Schaag nun auch ins Spiel und spielte sich die erste Ecke heraus. Viel gefährlicher und sehenswerter war jedoch der weite Abschlag vom Torwart, Niklas Stiels, welchen Fynn mit dem Hinterkopf ins gegnerische Tor köpfen wollte. Ein Torerfolg blieb ihm leider verwehrt. Den sofort eingeleiteten Gegenangriff der Hinsbecker klärte Piet Janissen, per Kopf, zur Ecke. Diese landete in den Händen von Niklas. Sein Abschlag gelang zu Fabian Ferezi, welcher diesen zu Luis Höfer weiterleitete. Luis seiht und passt zum gut positionierten Fynn, welcher den Anschlusstreffer zum 2:1 erzielte. Kurz vor der Halbzeit fiel noch, ein unnötiges Tor zum 3:1.

Zur zweiten Halbzeit übergab Niklas die Torwartrolle an Jamal Kurdi. Dieser klärte, den ersten Angriff kurz nach Wideranpfiff, mit der Faust zur Ecke. Diese wurde schnell ausgeführt und sorgte für reichlich Verwirrung in der Verteidigung. Zum Glück stand das Tor genau richtig und der Ball traf nur den Außenpfosten. In kurzer Zeit musste man drei Gegentore hinnehmen, wobei Jamal einige Chancen sehr gut parierte und so einen höheren Rückstand verhinderte. Fynn wollte, nach seinem Alleingang durchs Mittelfeld, den Abstand noch verkürzen, doch zum Abschluss fehlte am Ende die Kraft. Kurz vor Schluss fielen noch zwei weitere Gegentreffer zum 8:1 Endstand.

Leider konnte man den Auswärtstrend, nach dem Sieg beim SG Dülken und dem prima erkämpften Unentschieden beim TSV Kaldenkirchen, nicht beibehalten und stand nach dem letzten Hinrunden-Spiel, in Hinsbeck, ohne Punkte da.

Abschließend kann man sagen, dass die Hinrunde, auch wenn die Ergebnisse dies nicht immer wiederspiegelten, ganz gut gemeistert hat und alle SpielerInnen jedes Mal zum verdienten Einsatz kamen.

Einen besonderen Dank richten wir ans Trainergespann. Dafür, dass sie regelmäßig mit Herzblut bei der Sache sind und dies während Ihrer Freizeit.