Punkterfolg in Waldniel

21.03.2015

Während der Anreise, hatte unser Trainer, Wolfgang Falck, bereits ein „flaues Gefühl“ im Magen. Dies lag aber keinesfalls an der bevorstehenden Partie gegen den SC Waldniel, da die Mannschaft ja bereits am vorherigen Spieltag spielerisch überzeugen konnte, sondern war auf gesundheitliche Ursachen zurückzuführen.

SuS Schaag erspielte sich in den ersten Minuten mehr Ballbesitz und startete sehr gut in die Partie. Bereits nach dem ersten Vorstoß holte man eine Ecke heraus. Diese trat Julian Falck und der Ball gelang zu Nils Hoppe. Sein Schuss verfehlte das Tor nur knapp. Kurz darauf kam Hamid Moumen zum Kopfball, welchen der Torwart der Gastgeber hielt. Nun kam Waldniel zum ersten Mal vors Schaager Tor. Unser Schlussmann Gköi Yilmaz hielt die Kugel sicher. Michel Hoppes weiter Abstoß leitete den Gegenangriff ein. Diesen behauptete Julian für sich. Sein Fernschuss flog am Gehäuse vorbei. Die Abwehr und das Mittelfeld waren gut organisiert und man unterbrach sofort das Aufbauspiel des Gegners und schaltet auf Angriff um. Dies wurde dann auch prompt mit dem ersten Tor, zum 0:1 belohnt. Ein sehenswerter Weitschuss von Nils landete im gegnerischen Netz. Auf der anderen Seite gab es eine Ecke für Waldniel. Göki war auch hier auf dem richtigen Posten und vereitelt die Chance. Sein weiter Abschlag gelangt zu Hamid, welcher die Kugel in den Lauf von Nils passt. Mit seinem Abschluß markierte er das 0:2. Kurz darauf wehrte Göki einen weiteren Schuss ab. Den Nachschuß konnte weder er noch die Verteidigung verhindern und so stand es 1:2. Keiner ließ den Kopf hängen und alle spielten weiterhin aufmerksam mit. Folgerichtig stellte Nils den vorherigen Abstand, mit seinem Tor zum 1:3, her. Wenige Spielzüge später hatte Hamid die Gelegenheit die Führung weiter auszubauen. Sein Schuss segelte leider, nur einige Millimeter, am rechten Pfosten vorbei. Im Anschluss folgte, aus dem Nichts heraus, das 2:3. Es schien als waren die Spieler mit Ihren Gedanken bereits in der Halbzeitpause.

Die Waldnieler witterten nun Ihre Chance und erhöhten den Druck. Mit fiel Dusel, grätschte Florian Wagner den Ball vor den eigenen Pfosten. Sichtlich geschockt und anders als in Halbzeit eins, fehlte es an Ordnung. Dies nutzten die Gegner und glichen zum 3:3 aus. Das war dann aber auch gleichzeitig ein Weckruf. Hamids Torerfolg zum 3:4, nach genauem Pass von Nils, besiegelte dies. So auch der weitere Ausbau der Führung, durch Tom Heggemann, zum 3:5. In den nachfolgenden zwei Szenen stand unser Torwart im Mittelpunkt. Zuerst pariert er auf der Linie und klärt zur Ecke, danach klärt er wiederum in einer eins zu eins Situation. Dank dieser Glanztaten, musste man sich mit dem einen Punkt zufriedengeben, da man in der Schlussphase noch zwei weitere Gegentreffer hinnehmen musste und das Spiel mit 5:5 endete.

Alles in allem war es eine der besten Saisonleistungen. Gemessen an der hektischen Schlussphase muss man letzten Endes mit dem Punkt zufrieden sein. Auch wenn alle lieber drei Punkte eingefahren hätten. Wichtig ist, dass man positiv nach vorne blickt und in den kommenden Spielen diese Spielweise und Moral beibehält. Die nächste Gelegenheit bietet sich bereits am Donnerstag, den 26.03.2015 um 18.00h gegen BSV Leuterheide.