Saisonauftakt geglückt

14.08.2017

SUS Schaag – SF Leuth 5 – 2 (2-1)
Tore für Schaag: Christoph Jelonnek (26. und 78. Min.) – Martin Basiak (31. Min.) – Konstantin Dobler (69. Min.) – Christopher Heythausen (80. Min)

Der Start in die neue Saison ist mit einem 5 – 2 Sieg gegen Aufsteiger Leuth geglückt. Teilweise war es noch recht holprig. Doch für das erste Saisonspiel war die Leistung der Mannschaft recht ordentlich.


Zum Spiel:
Unsere Mannschaft übernahm recht schnell das Kommando, und drückte die Gäste in deren Hälfte zurück. Ein Schuss von Christoph Jelonnek strich haarscharf am Winkel des Gästetores vorbei. Bei Schüssen von Martin Basiak und Konstantin Dobler war der Gästetorhüter zur Stelle. Das Aufbauspiel aus der Abwehr heraus, war aber stellenweise zu langsam und nicht präzise. So hatten die Gäste die größte Torchance nach einem groben Abspielfehler. Den nutzte ein Leuther Spieler der alleine, auf das von Niklas Lennartz gehütete Tor, zulief. Tim Kuliha bekam aber in letzter Sekunde noch ein Bein dazwischen und der Ball landete im Toraus. Schaag weiter feldüberlegen, doch der zu diesem Zeitpunkt überraschende Führungstreffer gelang den Gästen nach einem Abstimmungsfehler in der Schaager Hintermannschaft. Unsere Mannschaft zeigte sich aber nicht beeindruckt, und konnte innerhalb von 5 Minuten das Spiel drehen. Christoph Jelonnek per Kopf und Martin Basiak nach einem schnellen Gegenangriff waren die Torschützen. Es gab noch die ein oder andere Gelegenheit zu erhöhen. Doch vor dem Tor agierte unsere Mannschaft etwas umständlich und nicht zielgerichtet genug.

Nach dem Wechsel das gleiche Bild. Christoph Jelonnek hatte direkt nach der Pause eine Großchance zu erhöhen. Alleine vor dem Tor stehend, entschied er sich quer zu legen. Ein Leuther Abwehrspieler konnte aber klären. Es dauerte bis zur 69. Minute bevor Konstantin Dobler die Vorentscheidung mit einem trockenen Schuss in den Winkel herstellte. Christoph Jelonnek und Christopher Heythausen per Handelfmeter erhöhten auf 5 – 1. Es gab noch weitere Möglichkeiten, die aber nicht genutzt wurden. Das wäre auch des Guten zu viel gewesen. Kurz vor Schluss erzielte Leuth noch das 2-5. Vorausgegangen war eine Nachlässigkeit in der Schaager Hintermannschaft, und eine starke Einzelaktion eines Leuther Angreifers.

Fazit: Der Sieg war absolut verdient. Es war das erste Spiel, und man konnte natürlich nicht erwarten, dass die Mannschaft eine Top-Leistung abliefert. Einige Spieler wirkten teilweise noch nervös, und nicht so frei. In einigen Szenen zeigte die Truppe aber schon was in ihr steckt. Man darf nicht vergessen, dass die Jungs viel zu verarbeiten hatten in den letzten Wochen. Ein neuer Trainer mit einer anderen taktischen Konzeption, weiterhin ein etwas anderes Training. Die Mannschaft ist sehr lernwillig, arbeitet sehr gut mit und ist bestrebt sich zu verbessern. Ein positiver Anfang ist gemacht. Am Donnerstag beim nächsten Aufsteiger Süchteln Vorst II wird sich unsere Mannschaft aber weiter steigern müssen, um die Punkte mit nach Schaag zu nehmen.