Schaager D-Jugend setzt Erfolgsserie fort

02.09.2015

Bei schwülwarmen Wetter trat die Auswahl von Wolfgang Falck, am Samstag 29.08.2015, zu ihrem ersten Auswärtsspiel in Kaldenkirchen bei der D 2 des dort beheimateten TSV an. Fast wie bei den Vorbildern aus der Bundesliga kam es auch beim SuS im August noch zu zwei Veränderungen im Kader - und zwar ganz vorn und ganz hinten: Torjäger Hamid Moumen und Goalkeeper Gökdeniz Yilmaz hatten sich entschlossen, ihr Glück bei einem anderen Verein zu suchen und wünschen Ihnen dafür alles Gute. Während Hamid das Schaager E-Jugend-Team in der vergangenen Saison unterstützt hatte, gehörte Göki seit der F-Jugend dazu und war in der Rückrunde 2014 Stammtorhüter des damaligen Staffelsiegers. An dieser Stelle bedanken wir uns bei den beiden für Ihr Engagement und behalten Sie in guter Erinnerung. In die Spitze rückte zunächst Tobias Bahlke, aber die Suche nach einem neuen Keeper gestaltete sich schwierig, da zwei potentielle Nachfolger bislang noch keine Spielberichtigung hatten. So war das Team froh, dass sich Marcel Stacha bereit erklärte, vertretungsweise das Tor zu hüten.

Von Beginn an zeigte sich die Mannschaft aber unbeeindruckt und zog nach dem Anstoß um 13:10 ein druckvolles Kombinationsspiel auf. Dadurch gelang es den Schaagern auch, den Gegner meist vom eigenen Tor weg zu halten, wodurch Marcel mehr und mehr an Sicherheit gewann. Vor ihm standen Florian Wagner zentral und Jan-Luca Penders sowie Erkan Kanat auf den Außenverteidigerpositionen zumeist gut und halfen mit, das Tor sauber zu halten. Im offensiven Mittelfeld harmonierten Lennart McMorrow, und auf den Flügeln, die Zwillinge Michel und Nils Hoppe. Das Bindeglied im defensiven Mittelfeld bildete wieder Julian Falck. Nach zwölf Spielminuten fiel dann das durchaus verdiente 1:0 durch Michel, dessen Schuss vom Pfosten ins Tor sprang. Auch am zweiten Tor war Michel beteiligt, dessen Freistoß von einem Kaldenkirchener als Eigentor ins TSV-Netz gelenkt wurde. Einen nicht ungefährlichen Kopfball konnte dann die Schaager Hintermannschaft klären, ehe dann in der 19. Minute ein abgefälschter Flachschuss wiederum von Michel zum 3:0 einschlug. Danach wurde es dann turbulent. Etwas umstritten wurde der Spieler der ersten Hälfte, Michel Hoppe, wegen Nachtretens für fünf Minuten des Feldes verwiesen. Nicht nur hier reklamierte SuS-Kapitän Florian Wagner und wurde vom Schiedsrichter ermahnt. Nach einem weiteren Freistoß für Schaag, der nicht zum Tor führte, ertönte der Pausenpfiff. Auch im zweiten Durchgang hatten wir Gäste mehr vom Spiel. Hier kamen auch Tim Strötges im Sturm und Talha Tekin im Mittelfeld zum Einsatz. Ein tolles Solo von Julian durch die gegnerische Abwehr wurde leider nicht durch einen Treffer belohnt - der Ball klatschte an die Latte. In der 5. Minute der zweiten Hälfte landete der Ball nach einem Schuss von Michel erneut an der Latte. Nur wenig später zeigte dann Nils einen seiner unnachahmlichen Sololäufe und erzielte das 4:0. Wenig später landete der Ball erneut im Netz, aber der Schiedsrichter entschied auf Abseits.

So blieb es dann beim verdienten und gut herausgespielten 4:0 der D-Jugend aus Schaag und einer makellosen Bilanz aus den ersten beiden Saisonspielen.