Sieg gegen Kaki 2 - Nächste Woche Showdown

11.09.2017

SUS Schaag – Kaldenkirchen II  4 – 0 (0-0)

Tore für Schaag: Martin Basiak (57. Min.) – Tim Kehrberg (64.Min.) – Benny Klingenberg – (68. Min) – Joanis Parigordis (79.Min)

Gegen eine in der 1. Halbzeit geschickt verteidigende Mannschaft aus Kaldenkirchen fand unsere Mannschaft in der 1. Halbzeit keine richtige Lösung. Sie behielt aber die Ruhe und schoss die Tore in Halbzeit II: Damit gewann Sie Ihr 6. Spiel in Folge.


Zum Spiel:

Schaag auf 5 Positionen verändert gegenüber dem letzten Spiel in Grefrath. Es dauerte eine Zeitlang bis die Elf Ihren Rhythmus fand. Gegen eine massive Defensive der Gäste gab es kaum ein Durchkommen für unsere Mannschaft. Aber auch nach vorne waren die Gäste insbesondere in der 1. Halbzeit gefährlich.  In der 2. Spielminute hatte Kaldenkirchen die erste Möglichkeit in diesem Spiel. Einen Freistoß  verpasste ein Gästespieler nur knapp. Großes Glück hatte Schaag in der 22. Minute als ein 25 Meter Schuss eines Kaldenkirchener Spielers an die Unterkante der Latte klatsche. Unsere Mannschaft war zwar spielbestimmend. Sie hatte aber Probleme Lücken in der Gästeabwehr zu finden und Chancen zu kreieren. Dennis Ambaum, Joanis Parigordis und Tim Vaasen hatten Möglichkeiten. Ihre Abschlüsse verfehlten aber das Ziel. Yello Jelonnek hatte die größte Torchance nach klasse Flanke von Tim Vaassen. Er verfehlte die Flanke vor dem leeren Tor aber knapp. Zum Ende der 1. Halbzeit spielte unsere Mannschaft aber immer druckvoller und es gelangen ihr einige gelungene Ballstaffelten.

In der 2. Halbzeit fing unsere Mannschaft da an wo Sie in der 1. Halbzeit aufgehört hat. Das Spiel jetzt fast ausschließlich in der Hälfte der Gäste. Martin Basiak war es dann mit einem tollen Distanzschuss aus 16 Meter der die mittlerweile hochverdiente 1-0 Führung erzielte. Tim Kehrberg mit einer Flanke, die immer länger wurde und sich über den verdutzen Kaldenkirchener Keeper in Netz senkte, mit dem 2-0. Schaag in dieser Phase richtig stark. Benny Klingenberg erzielte nach feiner Einzelleistung und einem Schuss aus 16 Metern das vorentscheidende 3 – 0. Eine wiederum starke Einzelleistung von Joanis Parigordis stellte dann den 4 – 0 Endstand her. Es gab noch die ein oder andere Chance, die aber nicht konsequent zu Ende gespielt wurde. Einige Male wurde der besser postiere Mitspieler übersehen.


Fazit:
Im Stile einer Spitzenmannschaft präsentierte sich unsere Elf am Freitagabend. In der 1. Halbzeit fand man zunächst keine Lösung gegen gut organisierte Gäste. Die Mannschaft behielt aber die Ruhe, und fand die Lösung in Halbzeit II: Gleich 3 Distanzschüsse sorgten für die beruhigende 3 – 0 Führung. Jetzt geht es am Sonntag zum Spitzenspiel nach Boisheim. Ein Spiel auf das sich alle sehr freuen.

Bemerkenswert das erste Spiel von Torwart Heiko Schröder. Heiko verpasste bisher keine einzige Trainingseinheit Er wurde aber Torwarttechnisch durch eine Armverletzung ausgebremst. Es war sein erstes Spiel nach langer langer Pause. Die merkte man Ihn nicht an, und er machte ein richtig gutes Spiel.

Vormerken:

Spitzenspiel der Kreisliga B
TSV Boisheim gegen SuS Schaag 1
Anstoß: 15 Uhr auf dem neuen Rasenplatz von Boisheim