Spielberichte der C-Jugend Qualispiele zur Kreisleistungsklasse

14.06.2016

1.Spiel

SuS Schaag vs. SV St.Tönis - 2:2 (2:2)

Im ersten Qualispiel ging es im Rahmen unserer 100 Jahrfeier gegen die Vertretung vom SV St.Tönis.

Vor guter Kulisse präsentierten sich die Schaager Jungs in ihrem ersten Relegationsspiel sehr Nervenstark und gingen verdient nach gut 15.Minuten 1:0 in Führung durch Michel Hoppe. Einige Zeigerumdrehungen später jedoch schien sich das Blatt zu drehen und St.Tönis konnte zunächst ausgleichen und ging kurze Zeit später sogar in Führung.

Einige sorgenvolle Minen am Spielfeldrand hellten sich wieder auf als unser „zehner“ Hugo Salewski den verdienten Ausgleich zum 2:2 markierte .

Technisch und spielerisch waren die Töniser Jungs vielleicht ein bißchen besser aber unsere Truppe stellte absoluten Einsatzwillen dagegen und hätten sich nach einer Klasseleistung im zweiten Abschnitt fast noch mit dem Schlußpfiff mit einem dreier belohnt aber der Ball verfehlte das Ziel knapp.

Der Gästetrainer bescheinigte unseren Jungs dann auch das auch ein Sieg für uns durchaus verdient gewesen wäre. Ein schönes Kompliment das die Truppe in das nächste Spiel gegen die Teutonen aus St.Tönis bestätigen wollen.

 

2.Spiel

SuS Schaag vs. Teutonia St.Tönis - 9:1 (3:1)

Das zweite Spiel unserer C-Jugend stand unter dem Motto „Sekt oder Selters“. Die Teutonen hatten ihr erstes Qualispiel verloren und wir mussten gewinnen um vor dem letzten Spiel in Bockum im Rennen zu bleiben.

Wieder war die Kulisse beindruckend und wieder präsentierten sich die Schaager Jungs 1A. Von vorne entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor. Wie es dann immer so im Fussball kommt führte aber der Gegner aus St.Tönis überraschend 0:1. Auch dieses mal wie in der Vorwoche schienen die Schaager Jungs aber unbeeindruckt und spielte als wenn sie jedes Wochenende Relegationsspiele hätten. Was folgte war ein einziger Sturmlauf und so führten die Kindter zur Halbzeit mit 3:1 Nils Hoppe, Hugo Salewski, Timo Winkels waren die Torschützen.

Wer dachte das man sich mit dieser doch beruhigenden Führung zufrieden geben wollte dachte falsch denn in der zweiten Hälfte spielten sich unsere in einen Rausch und Felix , Fabian, Michel, Janick 2x nochmal Timo erhöhten auf sage und schreibe 9:1. Bei einem verschossenen Elfmeter und 5-6 einhundertprozentigen hätte das Ergebnis für Teutonia noch schlimmer ausfallen können. Ein Kompliment an Teutonia die zur keiner Zeit des Spiels ein unfairer Gegner war obwohl auch für die Teutonen einiges auf dem Spiel stand.

Jetzt kommt es im Auswärtsspiel beim SV Bockum zum Showdown.  Ein Punkt reicht um die nächste Qualirunde zu erreichen ein Sieg muss her wenn man sofort Aufsteigen will. Es sei denn Teutonia stellt dem direkten Fußballnachbarn ein Bein und holt einen Punkt.

Unsere Planungen für das alles entscheidende Spiel laufen auf Hochtouren und es ist sogar schon ein Mannschaftsbus organisiert zum Auswärtsspiel für alle Fans. Genaue Einzelheiten erfährt man am und im Schaager Platz / Vereinsheim.