Spitzenspiel: SuS Schaag vs. BSV Leutherheide

03.12.2015

Am Samstag, den 28.11.2015 trug die D-Jugend von SuS Schaag das Spitzenspiel gegen den Tabellennachbarn aus Leutherheide aus. Mit einem Sieg hätte die Mannschaft, vom Trainer Wolfgang Falck, die Möglichkeit an den BSV vorbeizuziehen. Bereits beim den letzten Trainingseinheiten wurden die Weichen gestellt und die Spiele auf diese Partie vorbereitet. Sollte sich dieser Einsatz bezahlt machen? In ein paar Minuten wisst ihr mehr….

Der Kader war wieder gut besetzt. In der Startaufstellung traten folgenden Spieler an: Lasse Schwich (Tor); Erkan Kanat – Florian Wagner – Jan-Luca Penders (Abwehr); Michel Hoppe – Lennart McMorrow – Julian Falck – Nils Hoppe (Mittelfeld). Im Sturm feierte Husen Kurdi sein Debüt in einem Pflichtspiel von Anfang an. Für den weiteren Verlauf standen noch Marcel Stacha, Tim Strötges, Talha Tekin und Hasan Kurdi zur Verfügung.

Die Heimmannschaft aus Schaag machte von Beginn an klar, dass man in dieser Partie unbedingt punkte wollte. Man ließ den Ball, mit gutem Kombinationsspiel, durch die eigenen Reihen laufen und sorgte für sehr viel Wirbel in der Gäste Hälfte. Doch der Torhüter der Gäste verhinderte den frühen Torerfolg. Es dauerte eine gefühlte Ewigkeit ehe Lennart, die direkt verwandelte Ecke mit dem erlösenden Treffer, zum 1:0 erzielte. Schaag ließ nicht locker und tat alles um die Führung auszubauen. Aber alle Bemühungen scheiterten an der Torfrau bzw. Aluminium. Die Schaager Abwehr war ebenfalls auf der Hut. Bei den einzelnen Vorstößen der Gäste stand man sicher und ließ nichts anbrennen. Auch wenn man zur Pause sicher höher hätte führen können, wenn nicht sogar müssen, war der Trainer mit der gezeigten Leistung ganz zufrieden. Rief in der Pause aber zur Besonnenheit auf um sicherzustellen, dass man im nächsten Durchgang nachlegt und diese Führung nicht verspielt. Der Trainer musste die Mannschaft umstellen, da unsere Kapitän Florian Wagner im zweiten Durchgang nicht mehr zur Verfügung stand. Also agierte Talha, welcher bereist im Durchgang eins für den angeschlagenen Erkan kam, weiter auf der rechten Verteidigerposition. Erkan, welcher die Chance zur Erholung in der Pause nutzte, übernahm die Position von Michel, welcher in die Abwehrmitte rutschte und Florian bestens vertrat. Das Team folgte den Anweisungen vom Coach. Lediglich zu Beginn der zweiten Hälfte spürte man eine kleine Unsicherheit. Doch schnell stellte sich heraus, dass dies dem Positionswechsel zuzuschreiben war. Denn rasch riss man das Ruder wieder an sich und beherrschte das Spielgeschehen. Mit einem lupenreinen Hattrick trug Nils großen Anteil am verdienten Erfolg. Dank einer tollen Moral und Spielwitz krönte die D-Jugend den Nachmittag mit einem 4:0 Sieg. Dies führte dann auch dazu, daß man nun wieder den dritten Tabellenplatz einnahm. Fast hätten die Gäste noch den Anschlusstreffer in der Nachspielzeit erzielt. Denn der Torwart machte sich auf in die Schaager hälfte und überrannte sichtlich „geschockte“ Schaager Gegenspieler. Selbst die Zuschauer waren ganz perplex und ein Torerfolg wäre für die geleisteten Paraden eine verdiente Belohnung gewesen.

Übermorgen steigt die nächste Partie beim SC Rhenania Hinsbeck. Dieses Spiel wird ohne Wertung ausgetragen, so dass es von dem Ausgang der anderen Partien abhängt ob SuS Schaag die Vorrunde unter den ersten Drei abschließen kann. Doch die Chancen stehen ganz gut. Wir drücken die Daumen und werden berichten…