Sprung auf Platz zwei, in letzter Minute, verpasst

08.10.2015

Nach dem Kantersiege gegen FC St. Hubert hatte man sich fürs Spiel beim Dülkener FC „warmgeschossen“. Und so fuhr die Mannschaft, von Wolfgang Falck, mit viel Selbstvertrauen zum Spiel, des Tabellennachbarn aus Dülken. Mit einem „Dreier“ würde man den zweiten Platz für sich behaupten.

Der Trainer konnte wieder auf den Keeper Marcel Stacha zurückgreifen. Auch in der Abwehr setzte er, bei diesem Wegweisenden Spiel, wieder auf die bewährte Besetzung mit Florian Wagner, Jan-Luca Penders und Erkan Kanat. Im Mittefeld agierten Michel Hoppe, Julian Falck, Lennart McMorrow und Nils Hoppe. Hasan und Husen Kurdi mussten sich erst nochmal gedulden. Den zentralen Sturmpart übernahm Tim Strötges. SuS kombinierte gut und bewegte sich rasch, über die Flügel, nach vorne. Kurz nachdem ersten Warnschuss in der zweiten Spielminute, folgte der erste Treffers des Spiels durch Nils, nach guter Vorarbeit von Julian, in der fünften Spielminute. Somit lief alles nach Plan. Schaag machte weiter Druck und Julian bekam eine weitere sehr gute Möglichkeit die Führung weiter auszubauen. Doch Ball flog knapp am Gehäuse vorbei. Erkan auf der linken Abwehrseite hatte richtig viel zu tun an diesem Mittag. Doch er machte ein tolles Spiel und ließ bei seinem Gegenüber, der Nummer 10 aus Dülken, kaum was zu. Ansonsten stand die Abwehrreihe sehr sicher und Michel räumte vor der Abwehr mit auf. Trotz der spielirischen Überlegenheit hatten die Jungs das nachsehen und mussten den ersten Gegentreffer hinnehmen. So stand es 1:1. Zum Glück ließ sich das Team dadurch nicht aus dem Konzept bringen. Nils suchte mal wieder den Weg nach vorne und die Verteidiger der Gastgeber hatten große Mühe und konnten lediglich ins Seitenaus klären. Der Einwurf landete jedoch beim Gegner, dieser leitete den sofortigen Gegenangriff ein. Aber Erkan war wieder zur Stelle und klärte zur Ecke. Die daraus entstandene Torchance pariert Marcel glänzend. Beim nächsten Sturmlauf der Schaager holte diese nun einen Eckstoß heraus. Julian dreht den Ball auf den ersten Pfosten. Der Dülkener Torwart erreicht diesen zwar noch, aber konnte den Torerfolg nicht mehr verhindern. Das 1:2 war dann auch gleichzeitig der Halbzeitstand.

In Runde zwei führte Schaag das gleiche Spiel durch wie im ersten Durchgang. Besonders Erwähnenswert war das Zusammenspiel auf den Aussenbahnen, mit Jan-Luca und Lennart auf der linken Seite sowie Erkan und Julian auf der rechten Seite. Florian, Michel und Nils trugen Ihren Part in der Mitte dazu bei. Das 1:3, durch Nils, war zu diesem Zeitpunkt mehr als verdient. Nun hatte auch Hasans Wartezeit ein Ende. Er wurde zwischenzeitlich für Nils eingewechselt. Im weiteren Verlauf wurde das Spiel immer Kampfbetonter und der Schiedsrichter hatte einige Unrühmliche Entscheidungen zu treffen. Dies meisterte er aber mit Bravour. Eventuell waren dann die sich anhäufenden Spielunterbrechungen auch ein Grund warum Schaag an Spielanteilen verlor. Man geriet mehr und mehr unter Druck. In Folge dessen erzielte Dülken den Anschlusstreffer zum 2:3. Das Team war gewarnt und wollte das Ergebnis über die Zeit retten. Doch leider folgte prompt der Ausgleich zum 3:3. Und Schlussendlich sogar noch das alles entscheidende Tor zum 4:3 Endstand.

Trotz der hervorragenden Leistung, stand man am Ende mit null Punkte da. Nun hat man Zeit diese Niederlage schnell vergessen zu machen, den Kopf frei zu bekommen um wieder auf die Siegerstrasse zu gelangen. Das nächste Pflichtspiel findet erst am 24.10.2015 statt. Dann kommt das Team aus Neersen auf unsere Anlage in Schaag.