“St. Martins Kick” gegen den SC Waldniel

16.11.2014

Vor dem gestrigen Spiel gegen den SC Waldniel, wurde der ein oder andere Spieler noch beim Tütenpacken gesichtet, für den am Abend bevorstehenden Sankt Martinszug. Pünktlich machten diese sich dann auf den Weg um rechtzeitig zum Sportplatz zu erscheinen.

Wenn es nach dem Sankt Martin gegangen wäre, hätten sich die beiden Mannschaften die Punkte teilen müssen. Jedoch hatten die, stark spielenden, Gäste aus Waldniel etwas dagegen und nahmen alle Punkte mit nach Hause. Die Partie endete mit 3:8. Für die Schaager lösten Fynn Steuten und Malte Heymans wieder einmal ihr Tor-Abo ein. Fynns erster Treffer, zum zwischenzeitlichen 1:1, fiel nach schöner Vorarbeit zwischen Piet Janissen und Malte. Sein zweiter Treffer wurde von einem verteidigenden Gegenspieler, nach seinem Eckstoß, ins eigene Tor geleitet. Das 2:3 entstand durch eine tolle Einzelaktion von Malte. Zuvor hatte Luis Höfer die Gelegenheit auf 2:2 zu verkürzen. Der Pfosten war aber einfach zu breit.

Die Waldnieler wurden immer stärker und die Mannschaft, angeführt vom Kapitän Sean Freialdenhoven, hatte es schwer dagegen anzukämpfen. Doch dank einer insgesamt guten Abwehrleistung von Fabian Ferezi, Nico Michel, Luke Freialdenhoven und Luisa-Marie Wagner viel die Niederlage nicht noch höher aus. Letztere war wieder heiß wie Frittenfett* und hat alles abgeräumt. Zudem verhinderten, die waghalsigen Aktionen von Jamal Kurdi und Piet, weitere Gegentore. Beide retteten, jeweils mit dem Gesicht, auf der Linie. Die SUSler erspielten sich immerhin noch ein paar Chancen, für Fynn, Malte und Yannik Thelen. Ein weiterer Treffer blieb aber verwehrt.

Nun wurde die, gerade begonnen, Siegesserie schon wieder beendet. Nichtsdestotrotz zeigten alle einen hohen Einsatzwillen und vor allem Spielspaß. Dieser sollte generell auch im Vordergrund stehen.

*Quelle; Trainer Marco Janissen