U17 Um einen Punkt verpfiffen worden

04.05.2016

Im heutigen Meisterschaftsspiel verloren die Schaagerinnen ihr Heimspiel mit 3:2 gegen Sv Vorst. Dieses Spiel war aber nicht wie jedes andere Spiel, denn die Schaagerinnen wurden in der 2. Halbzeit vom Schiedsrichter verpfiffen so das der Gäste Trainer sich entschuldigen musste für diese Leistung. In den ersten 30 Minuten waren die Schaagerinnen die dominierene Mannschaft, man hätte in den ersten minuten schon mit 2-3 Toren führen müssen aber leider machten wie keine Tore. Nach einer tollen Kombination gingen die Schaagerinnen dann verdient durch Lena Helfrich mit 1:0 in Führung. Danach kamen die Gäste besser und konnten durch einen inviduellen Fehler in der Hintermannschaft den Ausgleich erzielen. Die Schaagerinnen waren aber nicht geschockt und konnten direkt nach Wiederanpfiff zur 2:1 Halbzeitführung erhöhen Torschütze Leonie Hoffmann. Die 2. Halbzeit war Trainer David Bielstein und seine Mannschaft richtig sprachlos und sauer, denn jetzt kam der Referee zum Einsatz. Denn jeder Zweikampf den die Schaagerinnen führten wurde direkt ein Freistoß für die Gäste zu gesprochen, einen davon nutzen die Gäste zum 2:2 Ausgleich. Nur wenige minuten später erhöhten die Gäste sogar auf 3:2. Danach spielten die Schaagerinnen nach vorne und drückten auf den Ausgleich aber bei jedem Zweikampf den die Schaagerinnen führten wurde abgepfiffen. Dann kam der Höhepunkt, in der 75. Minute lief Aileen Liedgens auf das Tor zu und kam gegen nur ein Foul zu stoppen da 3 Gästespielerinnen die umgetreten haben, aber der Pfiff des Schiedsrichters blieb aus und somit verloren die Schaagerinnen das Spiel.

 

Trainer David Bielstein kann seiner Mannschaft überhaupt keinen Vorwurf machen, denn sie haben alles gegeben, aber es ist sehr schwer so ein Spiel zu gewinnen wenn man nur gegen uns pfeifft. Ich weiss wie es ist wenn man pfeifen muss und man versucht die richtige Entscheidung zu fällen, wo ich auch schon richtig daneben lag, aber so ein Schiedsrichter wie heute fehlen mir die Worte da kann man leider nix mehr zu sagen, leider wurden wir mindestens um 1 Punkt verpfiffen. Einen Lob muss ich an den Gäste Trainer geben der es genauso so sah wie die ganzen Zuschauer.

 

David Bielstein