Vorbereitung lief nach den Erwartungen des Trainers

22.02.2016

Am 19.01.2016, 6 Wochen vor Rückrundenstart, fing die harte Vorbereitung auf die Rückrunde der Damen an. Trainer Spettmann ist sehr zufrieden mit den auch mal harten Einheiten. Man ging  3x aufs Fahrrad zum Spinning. Allen hat es Spaß gemacht auch mal nicht nur auf dem Platz oder der Straße zu laufen. Natürlich spielte man auch Fußball.

Drei Vorbereitungsspiele wurden ausgemacht.

Im ersten Spiel auf einem desolatem Rasenplatz trennte man sich beim FSC Mönchengladbach II 4:4.

Dieses Spiel wollte Trainer Spettmann nicht richtig bewerten. Ein Mix aus 1. und 2. Damenmannschaft führte dazu, dass man am Ende wieder viele Gegentore kassierte. Ma n ist halt nicht eingespielt und die Abstände wurden nicht eingehalten. Außerdem kam der schlechte Rasenplatz noch dazu.

Im zweiten Spiel begrüßte man den Tabellenersten der Kreisliga A aus dem Kreis Heinsberg.

Gegen Erkelenz konnte man ein gutes Testspiel erwarten. Spettmann musste auf mehrere Spielerinnen verzichten. Man trat mit 11 Spielerinnen an. Eine gute Laufeinheit. Man besiegte Erkelenz, durch eine gute Kondition am Ende mit 5:2.

Im letzten Test der Vorbereitung reiste man in den Kreis Kleve. Gegner hier Auwel-Holt. Auch diese Mannschaft ist Tabellenführer in Kreisliga A im Kreis Kleve. Trainer Tom Spettmann wählte dieses Spiel aus, da die Damen ihr erstes Spiel der Rückrunde auf Asche spielen muss. Auch hier war die Personaldecke nicht gerade groß, da der Grippevirus in der Mannschaft kursiert. Aber dennoch machten die Mädels alles richtig. In der 2. Halbzeit dreht man auf und ging mit einem 3:0 nach Hause. Spettmann war zufrieden. Endlich auch mal kein Gegentor.

Kurz vor dem Testspiel erfuhr man das das erste Meisterschaftsspiel gegen Venn nicht  stattfindet. Rot-Weiß Venn zog mit sofortiger Wirkung die Damenmannschaft vom Spielbetrieb zurück.