6 Punkte zum Saisonstart

14.09.2020

Spielbericht 1. Saisonspiel

Das 1. Meisterschaftsspiel nach der Corona Pause, welches zuhause gegen die 2. Damenmannschaft des SC Bayer 05 Uerdingen bestritten wurde, wurde hochverdient mit 3:1 gewonnen. Von Anfang an nahmen die Schaager Damen das Spiel in die Hand und konnten sich sehr viel Ballbesitz erarbeiten. Wir ließen den Ball in den eigenen Reihen laufen und erspielten uns viele Torchancen, eine davon nutze Hannah Berten zur frühen 1:0 Führung. Kurze Zeit später erzielte Aileen Liedgens das 2:0. Aus 23 Meter hämmerte sie den Ball gekonnt unter die Latte. Mit der Führung im Rücken spielten wir ruhig weiter und hatten noch ein paar Möglichkeiten zu erhöhen. Leider wurden die Chancen nicht genutzt und so blieb es bei der 2:0 Halbzeitführung. In der 2. Halbzeit verpassten wir es das 3. Tor zu erzielen und so blieben die Gäste weiterhin sehr gefährlich und hatten auch ihre Möglichkeiten, aber unsere Torfrau Katharina Leuchter hielt die Null bis dahin fest. Erst kurz vor Schluss erlöste uns Hannah Berten mit ihrem 2. Treffer und erzielte das 3:0. In der letzten Minute erzielten die Gäste mit einem Weitschuss das 3:1 und somit auch das Endergebnis.

Fazit: Trainer David Bielstein ist sehr zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft wir haben den Ball laufen lassen, tolle Kombination gezeigt und viele Torchancen heraus gespielt.

 

Spielbericht 2. Saisonspiel

Im 2. Saisonspiel ging es zum Auswärtsspiel nach Linn, auf der ungeliebten Asche gewannen die Schaager Mädels wieder mit 3:1. Wir kamen gut ins Spiel und konnten durch Aileen Liedgens in der 11. Minute das 1:0 erzielen. Nur 5 Minuten später erzielte Linn durch einen berechtigten Elfmeter das 1:1. Im Gegensatz zur Vorwoche konnten wir unser gutes Passspiel nicht zeigen. Es war sehr schwer auf der Asche gute Kombinationen hinzubekommen und unser Spiel wurde zunehmend hektischer. 10 Minuten vor der Halbzeitpause erzielte Lena Schlicht durch eine tolle Kombination, einer der wenigen die man machen konnte, das 2:1 und somit auch den Halbzeitstand. In der 2. Hälfte ging es drüber und drunter: Linn machte sehr viel Druck und hatte ein paar Möglichkeiten den Ausgleich zu erzielen, aber durch unsere sehr starke Abwehr und unsere sehr gut aufgelegte Torhüterin Katharina Leuchter blieb es beim Spielstand von 2:1. Linn ging Ende des Spiels auf volles Risiko und gab uns damit sehr gute Konter-Chancen, welche aber nicht genutzt worden sind: Aileen Liedgens mit 3 ungenutzten Chancen, ein Lattentreffer von Julia Pieck und eine Riesenchance von Jasmin Hobbold. In der 88. Minute erlöste uns Laura Giebeln, als sie 3 Spielerinnen ausdribbelte und mit einem gekonnten Schuss in die untere linke Ecke das 3:1 erzielte und somit auch den Endstand.

Fazit: Spielerisch konnten wir uns nicht so präsentieren wie letzte Woche, wir haben versucht den Ball laufen zu lassen es war aber sehr schwer auf den roten Teppich. Ein Lob bekommen die Mädels auf jeden Fall, sie haben kämpferisch und läuferisch alles gegeben um die 3 Punkte mit nach Hause zu nehmen.

 

Abschließend möchten wir noch ein großes Dankeschön an Frank Reitz von der Gothaer in Schaag aussprechen, der uns neue Taschen gesponsert hat.

David Bielstein (Trainer)