Aktuelle Information zum Corona-Virus an alle Mitglieder von SuS Schaag

12.03.2020

Angesichts der aktuellen Ereignisse um das Corona-Virus möchten wir vom Vorstand des SuS Schaag euch allen auf diesem Wege versichern, dass auch wir die Situation genau beobachten und die Lage sehr ernst nehmen. Trotzdem sind wir der Meinung, dass es jetzt gilt, nicht in Panik zu verfallen und Ruhe zu bewahren. Im Moment sehen wir keine Notwendigkeit, den Übungs-, Trainings- und Spielbetrieb im Fußball- und Hallenbereich einzustellen. Sollte sich die Lage ändern, werden wir dementsprechend reagieren.Um mögliche Ansteckungen zu vermeiden, bitten wir um die Einhaltung der schon oft kommunizierten Regeln:

·      Husten und Niesen in die Armbeuge, nicht in die Hand

·      Benutzung von Einweg-Papiertaschentüchern, die dann sofort zu entsorgen sind

·      Vor und nach den Übungs- bzw. Trainingseinheiten sowie den Meisterschaftsspielen gilt: gründliches Händewaschen, mindestens 20 Sekunden! 

Soweit wie möglich ist der Körperkontakt auf ein Minimum zu reduzieren. Ein freundliches „Hallo“ oder „Guten Tag“ bzw. „Tschö“ bedeutet in diesen Zeiten genau so viel wie ein Händeschütteln. Auch das Abklatschen nach einer gelungenen Aktion sollte unterbleiben. Wer krank sein sollte, bleibt bitte zu Hause! Wer von unseren Teilnehmern in den vom Robert-Koch-Institut definierten Risiko­gebieten gewesen ist, egal, ob beruflich oder privat, den bitten wir, für 14 Tage nicht am Sportbetrieb teilzunehmen und sich von den Sportstätten fernzuhalten. Dieses gilt selbstverständlich auch für unsere Fans und Zuschauer. Da sich die Lage immer wieder verändert, liegt das Vorgehen in den jeweiligen Abteilungen auch stets im Ermessen der Abteilungsleiter, die, sollte es tatsächlich im Sportbetrieb zu Einschränkungen kommen, entsprechend informieren werden. Wer kein Risiko eingehen will, kann dies nur, wenn er zu Hause bleibt. Das ist selbst­verständlich jedem freigestellt. Wer sich „nicht fit“ fühlt, sollte auch im eigenen Interesse zu Hause bleiben. Wir sind überzeugt, wenn wir alle gemeinsam auf diese Regeln achten und sie auch beherzigen, können wir das Ansteckungsrisiko minimieren. Uns allen wünschen wir, dass wir von der Ansteckung mit dem Corona-Virus verschont bleiben. Helft dabei mit, indem ihr diese Regeln an alle weitergebt und selbst beherzigt.

 

Mit sportlichen Grüßen

Für den Vorstand

Michael Böll

1.Vorsitzender

Schaag, den 12. März 2020