Es gibt doch einen Fußballgott...

03.06.2019

Der heutige Tag fing keineswegs gut an, so mussten die kleinsten Kicker von der Kindterstrasse aus Schaag gleich drei Ausfälle kompensieren... Und während wir Eltern noch überlegten ob wir wirklich in Unterzahl zum Bambini-Treff nach Kempen reisen sollten, sagten uns die Kids dass sie " Bock zu kicken" haben und so wurde kurzerhand beschlossen dass wir zum Treff fahren und unseren Verein würdig vertreten wollen.         Bei bestem Fußballwetter wurde die erste Partie angepfiffen und nach wenigen Minuten wurde den Eltern bewusst dass es die richtige Entscheidung war den Weg nach Kempen anzutreten, denn die Schaager Jungs hatten sich vorgenommen Ihre fehlenden Kameraden würdig zu vertreten. Es entwickelte sich ein munteres Spiel welches die schwarz/roten diszipliniert zu Ihren Gunsten herunter spielten.      Das zweite Spiel lief in den ersten Minuten so gar nicht nach dem Geschmack der Schaager. Zurückliegend musste man sich Stück für Stück ins Spiel reinarbeiten und es gelang den kleinen Akteuren von Minute zu Minute immer besser. Und so konnte man in Unterzahl schließlich die Partie für sich entscheiden. Dieses bewahrheitet die These dass es schwieriger ist gegen Mannschaften in Unterzahl zu bestehen... "Danke lieber Fußballgott ". Die dritte Partie verlief ähnlich wie die ersten beiden. Resümierend muss man den Schaagern ein riesen Kompliment aussprechen, denn die Akteure auf dem Platz haben zu 100% die Anweisungen des Trainers umgesetzt und haben sich durch Disziplin, Teamgeist, Laufbereitschaft und Kampf selbst für den positiven Verlauf dieses Treffs belohnt. Jeder ist für jeden gelaufen und zu keiner Zeit wurde aufgesteckt. Im letzten Spiel machte es sich dann doch bemerkbar dass die ersten Spiele sehr viel Kraft gekostet haben und dennoch ließen die Jungs nicht die Köpfe hängen und mobilisierten ihre letzten Kräfte, jedoch konnte man nicht diese Partie zu unseren Gunsten gestalten.      Vielen Dank an Ausrichter Kempen für diesen tollen Treff und auch Danke an die Mitstreiter aus Bracht und Tönisberg. Besonders hervorheben möchte ich Hannes Angendohr für seine tolle Torwartleistung, Anton Gutsch der eine Klasse Defensivarbeit geleistet hat, Lucas Lenzen der seinen Part neben Anton ebenso gut erfüllt hat und auch erfolgreicher Torschütze war, Said Gölemez hat im Mittelfeld die Löcher nach hinten gestopft und das Spiel nach vorne angetrieben, er war der erfolgreichste Torschütze in unseren Reihen, Jan Suzdal hat im Sturm neben Enes Eksi für viel Verwirrung bei den Gegnern gesorgt und das Duo hat auch die Defensivaufgaben nicht vernachlässigt. Alle Jungs haben sich für Ihr Team reingehangen und hoffen dass nächste Woche alle wieder mit an Bord sind.                           

Carsten Lenzen