Gute Leistung reichte nicht um Punkte aus Niederkrüchten zu entführen

13.09.2014

Um 13.15h machten wir uns auf den Weg. Es ging zum ersten Auswärtsspiel der Saison beim SG Krüchten. Der Empfang, mit Torwandschiessen, Würstchenbude und Cafeteria, sorgte kurzweilig für etwas Verwirrung. Schnell stellte sich heraus, dass dieser Aufwand nicht uns galt, sondern einem Bambini-Turnier. Dieses Spiele dort dauerten länger als geplant. Folge dessen wurde unser Spiel mit einer halben Stunde Verspätung erst um 14.30h angepfiffen.

Die Mannschaft von Trainer Marco Janissen spielte von Beginn an schnell nach vorne. Die erste Torchance ging noch am Tor vorbei. Der nächste Spielzug, in der zweiten Spielminute, zwischen Malte Heymans und Fynn Steuten führte dann zur 0:1 Führung. Die ersten 10 Minuten waren sehr ausgeglichen und beiden Seiten hatten gleichmäßige Spielanteile und Tormöglichkeiten. Niederkrüchten kam nun immer besser ins Spiel und setzte die Gäste immer mehr unter Druck. Dabei kam es dann auch zum 1:1 Ausgleichstreffer. Durch ein schnelles Konterspiel, nach der bereits fünften Ecke der Heimmannschaft, sorgten die Schaager in der 13 Minute nochmals für Aufregungen vor dem gegnerischen Tor. Leider ging der Torschuss vor den Pfosten. Zwei Minuten später lagen die Gäste zum ersten Mal in Rückstand. Das 2:1 für Niederkrüchten war dann auch der Halbzeitstand.

Vier Minuten nach Wiederanpfiff konnten die "Blauen" Ihre Führung auf 3:1 ausbauen. Die Gäste in „Rot“ verteidigten nun besser, allen voran Luisa-Marie Wagner, und nutzten Ihre Chancen im Spiel nach vorne. So kam es zum 3:2 Anschlusstreffer in der Minute 29 durch Malte Heymans. Lediglich 3 Minuten später gelang der weite Abstoß vom Torhüter Jamal Kurdi, direkt zu Fynn Steuten. Dieser konnte die Vorlage zum Abschluss bringen und holte so den verdienten Ausgleich zum 3:3. Die Freude hielt nicht lange. Niederkrüchten traf in Minute 34 zur erneuten Führung (4:3). Nun ging es Schlag auf Schlag. SUS Schaag spielte sich zwei weitere Großchancen heraus. Einen erneuten Ausgleich verhinderte wieder einmal das Aluminium. In der vorletzten Minute schoss Niederkrüchten noch ein weiteres Tor. Somit stand es am Ende 5:3. Ein Unentschieden wäre mehr als verdient gewesen.

Die guten Leistungen lassen für die kommenden Begegnungen hoffen.

Kommentare

Bild des Benutzers traineruwe

Fussball ist leider nicht immer gerecht....;-( und jetzt erst recht....;-))