Souveränen Auftritt

20.09.2018

SV Grefrath II - SuS Schaag 0 – 6 (0-2)
Tore für Schaag: Tim Vaassen (28. Min.), Dominik Schmitz (40.Min.); Semih Ergin (47.Min.), Alexander Zitzer (56.Min.), Fabian Pütz (83. Min.), Kevin Hessel (88. Min)
Nach einem souveränen Auftritt bei der Zweitvertretung der SV Grefrath nahm unsere Mannschaft 3 wichtige Punkte mit nach Schaag und bleibt weiter oben dran.

 

Zum Spiel:
Gegenüber dem Spiel gegen Lötsch wurden gleich Acht!! Positionen neu besetzt. Lediglich Tim Kuliha, Semih Ergin und Kevin Hessel bleiben übrig. Zu einer Premiere kam es im Tor da Oskar Schneider und Heiko Schröder verletzungsbedingt nicht zur Verfügung standen. Dennis Baumgarten aus der 2. Mannschaft übernahm recht kurzfristig, und war ein sicherer Rückhalt. Die erste große Torchance hatte Semih Ergin nach nur knapp 3 Minuten. Sein Schuss verfehlte sein Ziel aber knapp. Fast im Gegenzug dann eine Topchance für die Hausherren. Hier rettete Tim Vaassen vor einem Einschussbereiten Grefrather Spieler in letzter Sekunde. Danach war Schaag  drückend überlegen, und mit sehr viel Ballbesitz. Grefrath verteidigte aber vielbeinig und geschickt. Bei Schaag merkte man die zahlreichen Umstellungen. Die Mannschaft tat sich etwas schwer klare Torchancen herauszuspielen. Beide Tore fielen dementsprechend auch nach Standartsituationen. Zum Schluss der 1. Halbzeit wurde unsere Mannschaft aber immer zwingender, und erspielte sich doch die ein oder andere gute Abschlussmöglichkeit.
In der 2. Halbzeit knüpfte unsere Mannschaft nahtlos am Schluss der 1. Halbzeit an. Semih Ergin und Alexander Zitzer erhöhten zum mittlerweile, auch in der Höhe, verdienten 4-0. In der 60 Minute wurde gleich 3 Spieler ein bzw. ausgewechselt. Die Mannschaft wirkte jetzt nicht mehr so konzentriert und spielte zu hektisch und schnell nach vorne. Die Bälle gingen zu schnell verloren.  Sicherlich war das der Hauptgrund, dass die neu eingewechselten Spieler keinen richtigen Rhythmus bekommen konnten. Die Folge war, dass Grefrath jetzt besser ins Spiel kam, und das Spiel optisch verteilt aussah. Schaag stand aber sehr sicher und ließ bis auf einen Distanzschuss, den Dennis Baumgarten klasse parierte, nichts zu. Zum Schluss fing sich unsere Elf wieder, und konnte durch Fabian Pütz und Kevin Hessel auf 6-0 erhöhen


Fazit: Was man jetzt schon feststellen kann ist, dass der Kader im Gegensatz zum letzten Jahr deutlich ausgeglichener ist. Obwohl die neue Saison noch sehr jung ist, wurde bereits 21 Spieler eingesetzt. Einen wirklichen Qualitätsverlust war noch nicht festzustellen. Gegen Grefrath war die teilweise erzwungene, aber auch freiwillige Rotation, extrem. Die Mannschaft meisterte aber auch diese Herausforderung bravourös. Am Mittwoch geht es jetzt im Pokal gegen den Landesligisten Teutonia St. Tönis. Sicherlich ein Spiel mit komplett anderen Vorzeichen. Teutonia natürlich der haushohe Favorit. Trotzdem freuen sich die Spieler sehr auf dieses Spiel. Anstoß ist 19:30 Uhr in Schaag. Am Sonntag kommt Oedt II nach Schaag. Oedt ist auch eine Mannschaft die sich im unteren Tabellendrittel befindet. Denkt man an die letzte Saison, dann waren die Vorzeichen die Gleichen. Am Ende kassierte unsere Mannschaft eine unfassbare 1-2 Niederlage. Das bedeutet, dass unsere Truppe auch in diesem Spiel hochkonzentriert und mit einer perfekten Einstellung ins Spiel gehen muss. Anstoß ist 15:00 Uhr.