Spielberichte 1. Mannschaft

08.04.2019

SuS Schaag – Concordia Lötsch 3 – 1 (0-0)
Tore für Schaag: Semih Ergin (2: + 43. Min) Dennis Ambaum (27.)

Der zweite hartumkämpfte Sieg. Unter teilweise irregulären Bedingungen konnte unsere Mannschaft einen 3 Tore Vorsprung nur mit Ach und Krach verteidigen.


Zum Spiel:
Unsere Mannschaft begann das Spiel sehr konzentriert. Nach einer schönen Einzelleistung markierte Semih Ergin bereits nach 2 Minuten das 1-0 für Schaag. Schaag weiter tonangebend obwohl Lötsch immer wieder Gefährlichkeit aufblitzen ließ. Dennis Ambaum und Semih Ergin erhöhten dann zu vermeintlich beruhigenden 3 – 0. Mit dem Halbzeitpfiff dann der Anschlusstreffer. Ein 35 Meter Schuss landete, begünstigt durch den immer stärker werdenden Wind, unhaltbar für Torwart Oskar Schneider im Tordreieck. In der 2. Halbzeit drehte sich das Spiel komplett. Schaag zwar weiter mit mehr Ballbesitz, aber selten gefährlich. Mittlerweile waren die äußeren Bedingungen schon fast nicht mehr regulär. Starker Regen und noch stärkerer Wind ließen ein vernünftiges Fußballspiel kaum noch zu. Lötsch kam mit den Bedingungen wesentlich besser zurecht und hatte gleich 3 Möglichkeiten der Marke 100 Prozent. Ein bärenstark haltender Torwart Oskar Schneider verhinderte den verdienten Anschlusstreffer der Gäste. Wäre dieser gefallen, dann hätte es noch mal sehr eng werden können für unsere Mannschaft.

Fazit:
Lötsch investierte mehr als Schaag in der 2 Halbzeit. Die Gäste passten sich den Bedingungen in der 2. Halbzeit wesentlich besser an. Letztendlich war es der zweite glückliche Sieg binnen 8 Tagen. Unsere Mannschaft wird sich steigern müssen in den nächsten Spielen.
 

Kreispokalspiel
SuS Schaag – SV Grefrath I  1 – 3 (1-0)
Tore für Schaag: Andre Bäsler (30.  Min)

82 Minuten gespielt wie ein Bezirksligist und 8 Minuten wie eine Kreisliga B Mannschaft. Darum stand unsere Truppe nach einem guten Auftritt mit leeren Händen da.

Zum Spiel:
Gegen den Bezirksligisten hielt unsere Mannschaft sehr gut dagegen. Die Gäste zwar mit mehr Ballbesitz aber nur 1x richtig gefährlich. Schaag stand sehr organisiert, spielte mutig nach vorne und ging durch einen sehenswerten Kopfball von Andre Bäsler in Führung. Fabian Pütz hatte kurz vor der Pause die große Chance auf 2-0 zu erhöhen. Er verzog aber knapp. Schaag spielte auch in der 2 Halbzeit stark auf. Grefrath jetzt zwar feldüberlegen. Die besseren Chancen hatte aber unsere Mannschaft. Nach einem klasse Konter hatte Tim Kuliha die Großchance zum 2 – 0. Alleine vor dem Tor traf er aber nur den Außenpfosten. Fabian Pütz wurde dann im Elfmeterreif gefoult. Der Pfiff des Schiedsrichters blieb aber aus. Schaag hatte das Spiel unter Kontrolle und es deutete wenig auf den Ausgleich kam. Dieser fiel dann in der 82. Minute unter gütiger Mithilfe von Schaag. Ein Fehlpass am eigenen 16er nutzte Grefrath eiskalt aus, und schon stand es 1-1. Unsere Mannschaft jetzt geschockt. Anders sind die nächsten beiden krassen individuellen Fehler nicht zu erklären. Grefrath nahm die Geschenke an und ging als Sieger vom Platz

Fazit:
Ausgerechnet unsere zuverlässigsten Spieler fabrizierten die dicken Patzer die zu der Niederlage führten. So ist halt Fußball und das kann passieren. Kein Beinbruch. Unsere Truppe hatte aber die Möglichkeiten den Sack in Form des 2-0 zuzumachen. Das ist Ihr aber nicht gelungen, und das war letztendlich entscheidend. Trotzdem war es eine deutliche Leistungssteigerung gegenüber den letzten Spielen. Diesmal war das Glück halt nicht auf Schaager Seite.

 

SuS Schaag – SV Grefrath II 13 – 1 (8-0)
Tore für Schaag: Fabian Pütz (2: + 27 + 71. Min) Dennis Ambaum (20. Min), Max Miazek (12. Min), Artur Grezsiak (16. + 30 Min) Daniel Obst (19. + 79 Min), Dominik Schmitz ( 35. Min), Niklas Witter (75. Min); Ayham Masri ( 82. Min) + zwei ET.

Die Geschichte dieses Spiels ist schnell erzählt. Die Gäste reisten stark ersatzgeschwächt an, und waren gegen eine Spielfreudige Schaager Mannschaft keine Chance. Die Tore wurden zum Teil schön herausgespielt. Obwohl das Spiel mehr als deutlich ausging, blieben die Gäste stets fair, und erzielten noch das verdiente Ehrentor.
Bemerkenswert noch die ersten Tore im ersten Spiel im Schaager Dress von Max Miazek und Niklas Witter


 

Borussia Oedt II – SuS Schaag  1 – 6 (1-2)
Tore für Schaag: Semih Ergin (67. Min) Daniel Obst (34 + 84. Min), Fabian Pütz (13. Min) Niklas Witter (76 + 78. Min)

25 Minuten konnte Oedt sehr gut mithalten und war streckenweise die engagierte und bessere Mannschaft. Nach 30 Minuten nahm dann auch unsere Mannschaft am Spiel teil.


Zum Spiel:
Schon in den ersten Minuten war zu erkennen, dass bei unserer Elf die Körperspannung und die letzte Laufbereitschaft fehlte. Das 1 – 0 durch Fabian Pütz eher eine Zufallsaktion. Allerdings super abgeschlossen. Nach einer Nachlässigkeit in Schaags Abwehr hatten die Gäste die Großchance zum Ausgleich. Nur wenige Zeigerminuten später die nächste Nachlässigkeit als der Ball als letzter Mannstehend leichtfertig vertändelt wurde. Diesmal nahm Oedt das Geschenk an. Ab der 25 Minute wurde unsere Mannschaft dann stärker und begann Fußball zu spielen. Daniel Obst mit der Führung dann in der 34. Minute. Schaag hatte danach noch einige gute Möglichkeiten die aber ungenutzt blieben. In der 2. Halbzeit war unsere Mannschaft dann klar tonangebend. Die 4 Tore wurde zum Teil sehr schön herausgespielt. Die eingewechselten Niklas Witter, Jens Rattey und Ahyam Masri belebten das Schaager Spiel eindrucksvoll.

Fazit:
Was passieren kann wenn die nötige Einstellung fehlt, hat man in den ersten 25 Minuten gesehen. Das Thema wurde besprochen und es bleibt zu hoffen, dass die Mannschaft die Lehren daraus zieht.